Heiligt der Zweck die Mittel?

Tyrannei unter dem Deckmantel der Fürsorge?

Denken wir mal einen Gedanken (oder auch zwei oder drei) weiter,
bei dieser Fragestellung und unter diesem Aspekt,
welcher gerade in unseren Zeiten sich mehr und mehr in den Vordergrund schiebt.

Sei einfach eingeladen, dir die nächsten 6 1/2 Minuten zu gönnen
und deine „Synapsen“ zu zweckdienlich zu „pushen“:

… und wenn du deine Gedanken teilen magst,
sei Willkommen, sie hier über die Kommentar-Funktion zu teilen.

Habt einen gesegneten, einen erkenntnisreichen Tag,
mit der Kraft und der Gelassenheit den Charakter wachsen zu lassen.

Raphael.

7 Kommentare zu „Heiligt der Zweck die Mittel?

  1. wir sind gerade mittendrin
    es wird ohne punkt und komma „boses“ getan, was dann „BEWUSSTSEINSERWEITERUNG“ BEWIRKT
    siehe Goerhes Faust …

    WIE trennt man überzeugend böses und gutes in dieser 3D-welt ? … luise, die weiss, dass sie sich ausschliesslich SELBST entscheiden muss bei ihren taten, denn niemand kann mir die entscheidung abnehmen.
    ENTSCHEIDEND IST DIE A B S I C H T DAHINTER, DIE EHRLICHKEIT DES HERZENS

    Gefällt 1 Person

  2. Hervorragend. Danke.

    Hinweis. Ich empfehle Dir dette Dingen, wonach die Deutschen eine bestimmte Menschengruppe genozydiert haben sollen, gelegentlich genauer anzuschauen. Das öffentliche Narrativ ist von den Aliierten erfunden und unter kirrem Aufwand in die Welt gesetzt worden, includet Deutschen die Hoden zu zuerquetschen, auf daß sie falsch Zeugnis ablegen. Zum Beispiel Lagerkommandant Höß. Er hätte auch 15 Millionen unterschrieben. Jeder knickt ein unter der Raffinesse anglikanischer Überzeugungskünste.

    Gefällt mir

    1. Lieber Thom,

      ich antworte erstmal nur auf diesen Kommentar,
      zu den anderen komme ich gerne später,
      so es meine Arbeit erlaubt, wie auch die anderen interessanten Kommentar-Stränge auf anderen Blogs (;-).

      Die von der angesprochene erste „ethnische Gruppe“ überspringe ich mal und gehe über die Aliierten zu den Anglikanern. Nur um sicher zu sein habe ich mir das schnell bei „Tante Wiki“ geholt:
      „Anglikanismus (von lateinisch anglicanus „englisch“) ist die Gesamtheit des Glaubens und religiösen Lebens der „Kirche von England“ (Church of England) und ihrer Tochterkirchen.“
      Füpr den Lateiner geht es ergo um die „englischen Angelsachsen“ und dann gibt es noch eine kirchliche Komponente.

      Das da krumme Sachen in WWII: gelaufen sind, auch danach, läßt sich nicht wegwischen. Habe zu der Thematik in früheren Jahren auch da meine Nase tief in den Kaninchenbau gesteckt.

      Und … mit der Erkenntnis im Gepäck kann ich auch die andere, kirchliche Komponente verarbeitenund wenn man beides zusammenfügt, ergibt sich auch ein schlüssiges Bild.
      Die gute Lissy, wie auch das alte Königreich Englang & Irland sind ja schon seit dem 13. Jahrhundert (siehe auch im Video: 1213-15 ff.) einer anderen „Macht“ Untertan. Da gibt es auch Brief und Siegel darüber. Und die Verträge gelten bis heute.

      Das da dann noch die Reformationswelle auch nach England schwappte, ändert nichts an dem alten und immer noch bestehenden Machtgefüge. Wurde ja passend dazu eine neue, erweiterte Truppe gegründet, um diesen Faux Pas wieder gerade zu biegen …

      Geht der Vorwurf nur an die anglikanische Kirche, so gibt das Video ebenfalls Aufschluß, daß die Dinge wieder, so kirchen-machttechnisch ins Lot gebracht wurde (im Video ab ca. 1:11:00).
      Wenn du magst, sei mehr als herzlichst eingeladen, so ab Minute 48.00 in das Video einzusteigen:

      Die teletransportablen, nachhaltigen, strahlenden Prinzen

      Ich wäre noch mehr erfreut, wenn du die dort genannten Fakten mal „gegenrecherchierst“
      und in Folge, daß wir uns mal austauschen, über die geschichtlichen Ereignisse, die heutigen Auswirkungen, die „Bündnisse“, die Front-Organisationen
      und auch, daß „lissy“ nur das Pferd ist … und der Reiter doch eigentlich bekannt ist.

      Alles Liebe
      und auf die Schnelle,
      muß mal bei einem befreudeten Blog vorbei schauen,
      Raphael.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s