Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten …

und zum Vierten, oder –
geht da noch mehr?

Die Geheimwaffe gegen den Virus!

… und „Hurra“ – es wird jetzt endlich ins Welten-Theater geschoben –
zu unserer aller Freude und Heilung … Heilung?

Hmm, und eines noch vorab, fast schon als Spoiler, zu dieser Wunderwaffe:
Sie wird auch den Planeten und das Klima retten … – wetten?

Also Film ab, die gut 10 Minuten schaffen wir ja noch, oder?:

Was sagst du nun, lieber Leser und „Schauer“?

Wie schon fast Usus und gute, wie praktische Gewohnheit
findest du hier eine Übersicht der Themen mit Time-Code,
damit du bewußter Schauen kannst
oder nochmals, wie gezielter „nachhaken“ kannst:

Vorspann/Einleitung (0:00 – 00:34)

  • Pressespiegel betreff der „Geheim-Waffe“
    anhand von Meldungen aus dem Mainstream
    • Neues aus der Karibik: Die „Sache“ mit der Ausgangssperre
      „Welche Wissenschaft besagt, daß der Sonntag der Tag ist …“ (00:34 – 03:13)
    • Beispiel Indien (03:13 – 03:17)
    • Beispiel Türkei (03:17 – 03:34)
    • Zurück nach Mittelamerika: Puerto Rico (03:38 – 03:42)
      und noch mehr aus St. Lucia (03:43 – 04:50)
    • Die Wissenschaft als Basis für Gesetze und Verordnungen
      „Sonntags-Lockdowns in Übereinstimmung mit der Wissenschaft“
      und im Paket und als „Bundle“ zur Rettung des Klimas kommt … (04:50 – 05:25)
    • Guckst du hier -> Meldungen aus Rom und
      die „Adelung“ des Papstes aus den USA (05:25 – 05:41)
  • Der „Impfstoff“, der uns wieder zur Normalität zurückbringen wird
    • Zurück zum Anfang und nach Israel1,2,3, meins„der 4. Booster“
      Dauerimpfungen für die neue, alte „Freiheit“
      „Das sei unser Leben in Wellen“
      und das Warten auf die perfekte Welle (;-) (05:41 – 08:34)
    • „Niemand hat vor, Ungeimpfte einzumauern!“
      Niemand will zur Impfung zwingen … – aber,
      wir machen es euch ungemütlich -> Sozialer Druck und „sanfte Diktatur“
      (08:34 – 09:33)
    • Resumée – Wohin soll das Ganze führen?
      … und vielleicht auch hin zu diesem alten Satz:
      … daß niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat.*
      (09:33 – 10:12)
    • „Ein Akt der Liebe“ – noch ein Beispiel dafür, daß so Vieles gekapert wurde …
      und bei der Liebe … – schon lange und sowieso, oder?
      Oder auch der Satz/der Slogan: „Impfen ist Nächstenliebe“
      (10:13 – Ende)
    • Zeit aufzuwachen?!!!

Wie weit? und das dürfen wir uns alle Fragen,
stehen wir ein, für die Wahrheit, die Freiheit, die Gerechtigkeit
und die Liebe??

… gerade, wenn wir die Zeichen der Zeit erkennen,
welche doch so klar vor unseren Augen.

Wie immer und liebend gerne sind deine Worte hier Willkommen.
Schreibe einfach deine Gedanken, deine Überlegungen und/oder Fragen
über die Kommentarfunktion oder eine Mail an uns.

Wir lesen uns,
Raphael.

* Offenbarung 13,16-18
Und es macht, daß sie allesamt,
die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven,
sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn,
und daß niemand kaufen oder verkaufen kann,
wenn er nicht das Zeichen hat,
nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.

11 Kommentare zu „Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten …

  1. Es ist völlig egal was diese Trolle von uns wollen. Es wird Zeit das wir aufhören darauf zu reagieten. Es wird Zeit das wir uns vernetzen. Es wird Zeit das wir aufhören über sie zu berichten. Verbannen wir sie aus unseren Gedanken, aus unseren Leben und fangen an unser Leben zu leben. Sie leben von unserer Aufmerksamkeit, von unserem Gehorsam. Verweigern wir ihnen das endlich.

    Gefällt 1 Person

    1. Yepp, bin ganz bei dir, Aris.

      Kündigen wir ihnen die Gefolgschaft und geben wir ihnen nicht mehr unsere Energien.
      Doch dürfen wir ein Auge auf das werfen, was sie vorhaben und tun und kreativ, wie wachsam agieren … – und das natürlich vernetzt und in Gemeinschaft …

      Gefällt 1 Person

      1. Wenn man beobachtet was die tun, dann liegt die Energie, wie das handeln auf ihnen. Ich weiß es ist schwer sich davon zu lösen und zu verstehen, das dies der falschen Weg ist. Was so immens wichtig für uns alle ist, das ist zu verstehen, das dort wo wir unsere Energie hinlenken auch die Materie entsteht. Jedes beobachten ihres Tuns erzeugt ihre Strukturen in unserer Welt. Wollen wir unsere Strukturen real werden lassen, müssen wir dafür sorgen, das diese Menschen sich auf uns konzentrieren. Das geht nur, wenn unsere Gedanken bei unserer Sache sind. Je mehr sich anschließen, umso schneller werden wir Erfolg haben.

        Gefällt 1 Person

        1. Ist es die Ratio, das Verhältnis, welche da entscheidend sind?
          Lassen wir uns gefangen nehmen und geben Zeit wie Energie in die falsche Richtung, anstatt eben in der Mehrzahl auf das „Positive“ zu schauen und entsprechend dann auch in die Tat zu gehen.
          Den Feind im Auge behalten, weitsichtig agieren und bedingt dadurch nur wenig reagieren, das sollte das Ziel sein …
          Denn der feinde sind leider viele und sie können leider mehr „bewegen“ als uns lieb ist.

          Ansonsten droht uns etwas wie Cocooning oder das Pipi-Langstrumpf-Syndrom …
          Die Mischung macht es halt …

          Gefällt 1 Person

          1. Den Feind im Auge zu behalten? Das sagt, wer? Die Furcht. Mit Vertrauen zu uns selbst. Vertrauen zu den Menschen. Vertrauen in den Schöpfer. Vertrauen müssen wir lernen und nicht Furcht. Das heißt, loslassen des Vertrautem. Loslassen, die Idee, wir hätten keine Kontrolle. Wir müssen anfangen unser Augenmerk auf die Gleichgesinnten zu legen. Daraus Krafr, Inspiration und Liebe gewinnen. Nicht die Mischung macht es mein Lieber, die Konzentration auf. Das beherrscht der Feind am besten. Und nichts ist so schlecht, als dass man nicht etwas daraus lernen könnte. Vielen Dank für all deine Gedankenanstöße. Sie helfen mir mich weiter zu entwickeln. Aris

            Gefällt 1 Person

  2. „WISSENschaft“ wird von männeken und auch fräuken er’schaffen‘ zum zwecke der selbst-erhebung zum dorktore, priv-doz und prof, um sich mittels der anwendung von bereinigten statistiken einen WERT zuzulegen, der in der medizin etc über den mit unzähligen tier-LEICHEN gepflasterten weg führt.
    da WIR keine RATTEN, MÄUSE, HUNDE, KATZEN etc sind, taucht die frage auf:::
    welchen sinn hat datda ?
    frage 2 ::: kannst du von deinem nachbarn eine niere, leber oder auch nur BLUT entgegennehmen ?
    frage 3 ::: kann dann deine physioligie/stoffwechsel mit dem/der des tieres verglichen werden ?
    frage 4 ::: ist es möglich/wahrscheinlich, dassin in der wissenshaft mit VERMUTUNGEN MANIPULIERT WIRD ?
    frage 5 ::: kann es sein, dass nach ca 10 jahren die wiss.-chaft. aussage annulliert ist leiseWEINEND und im geheimen ?
    WAS IST WISSENSCHAFT ?? … luise, vor vielen jahren MTA in der FORSCHUNG

    Gefällt 1 Person

    1. Yepp, Luise,

      jetzt eitert so Vieles heraus und wird offenbart.
      Wir erkennen die Sinnlosigkeit, das Destruktive und den Tod … in den sie den Planeten führen.
      Mittlerweile könnten sie sich die Tierversuche ja sparen,
      a) doch sie „stehen“ auf Leid bei allen Kreaturen der Schöpfung
      und
      b) wir Menschen sind jetzt die primären versuchs-Kaninchen.

      Nun, und das die vermeintliche Wissenschaft (komplett von Ihnen gekapert, neu-ausgerichtet und bezahlt) ihr Wissen schafft, um uns in den Irrtum zu führen, gleichwie ihrer Ziele fördert, beflügelt und untermauert, daß darf spätestens jetzt ein jeder zur Kenntnis nehmen.
      Möge ein jeder mit diesem Erkennen für sich eine Entscheidung treffen …

      Gefällt 1 Person

      1. meine ERKENNTNIS fand statt 1970 und auch meine ENTSCHEIDUNG.
        der durchbruch geschah viele jahre später, denn ich hatte mich und auch mein pferd zu versorgen .. gemeinsam auf wanderschaft zu gehen, wagte ich damals nicht..nun ja: wir sind vuel umgezogen
        irgendwann hatte ich mit antikörper-nachweisen zu tun und merkte MÜHSAM, dass auch die tierkeid verursachten und viel weniger differenzierte erkenntnisse brachten als behauptet wurde ..
        erst 2003 , in der Schweiz ging ich in die arbeitslosigkeit, brachte mein pferd nach F auf einen günstigen gnadenhof und schämte mich fortan für mein scheiss-leben wegen meiner phantasielosigkeit, entschluss-versagen und vieles mehr …luisezwergerl

        Gefällt 1 Person

        1. … aus der Erkenntnis wachsen wir –
          und aus unseren Fehlern und dern Unzulänglichkeiten auch.
          Langsam und stetig und mit Geduld
          … und so werden bildlich gesprochen aus Zwergen, Stück für Stück authentisch agierende und Liebende Riesen (;-), gell.

          Doch es sind noch ein paar Schritte zu gehen, auch wenn wir nicht immer die „Sieben-Meilen-Stiefel“ im Schuhschrank vorfinden.
          Alles Liebe,
          Raphael.

          Gefällt 1 Person

          1. ich lebe nun von den renten-€, mein pferd verliess mich 30-järig und meine eltern wuchsen in denhimmel, indem sie mich mal hauruckartig finanziell unterstützten
            und
            durcheile mit „Sieben-Meilen-Stiefel“ meinen freundlichen pc und das vielseitige internet … luise-im-zick-zack

            Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s