Der Faschismus schnürt sich gerade die Stiefel

… nicht nur in Hessen
oder in Glasgow(/Welt)

Und die zwei Themen, die zwei (Kriegs-)Schauplätze,
welche hier „behandelt“ werden sind uns hinlänglich bekannt,
sind sie doch seit etlichen Monaten präsent, in den (Qualitäts-)Medien:

Pandemie und Klima

Nun, wie komme ich darauf, daß der Faschismus nicht nur vor der Tür steht,
sondern vielleicht schon über unsere Schwelle gegangen ist
(mit noch offenen Schnürsenkel) und bald in der guten Stube steht.
Daher sei die Frage erlaubt, da essentiell:

Was macht diesen Faschismus ursächlich, wie originär aus?

… und wie weit helfen da unsere (deutschen) Geschichtsbücher und andere Nachschlagewerke?

Wer im Geschichtsunterricht gut aufgepaßt hat
und zu dem noch etwas selbst und tiefer gegraben hat,
der wird festgestellt haben, daß es im Faschismus faktisch
einen Schulterschluß, eine Gleichschaltung zwischen Staat und Wirtschaft gab.

Wo wir dann bei dem ersten Thema und dem regionalen Schauplatz in Hessen angekommen sind.
Einige von euch haben es sicher schon mitbekommen,
daß es in Hessen eine neue, „bahn-brechende“ Maßnahme gibt,
um den Virus, wie das alltägliche Leben zu beherrschen und zu „normalisieren.
Hier die Schlagzeile, welche gleichzeitig Link ist (zu einem Beitrag meinerseits),
um sich ein Bild zu machen:

„Supermärkte in Hessen dürfen künftig
Ungeimpften den Zutritt verwehren“

Was heißt das jetzt faktisch und ganz heruntergebrochen für die Menschen in Hessen,
bis hinein in „die gute Stube“ und sogar bis in den Kühlschrank?


Gibt hier gerade der Staat der Wirtschaft freie Hand, um,
im Auftrag des Staates (!?!),
so ein paar Vorgaben umzusetzen?

Vorgaben basierend auf „Basisannahmen“, welche total widersprüchlich sind
und das ersztaunlicherweise laut ihren eigenen Veröffentlichungen und Nachrichten.
Denn die Geimpften,
so wissen wir ja mittlerweile durch die Medien, wie der Bundespressekonferenz,
sind „genauso Spreader“ und eben trotz Impfung überhaupt nicht vor dem Virus gefeit und sicher.

Wie kann in diesem speziellen Fall der Untertan, der ja laut „Marktgesetz“ König ist, hier agieren?
und zwar in dem Sinne, daß eben keiner hier im Lande verhungern muß,
nur weil er einer, die Spatzen pfeifen es von den Dächern,
unsinnigen Vorgabe nicht folgen mag.
Hmm, warum fällt mir gerade jetzt wieder die Sache mit Geßler´s Hut und Wilhelm Tell ein …???
Doch zurück zu unserem Agieren betreff Freiheit, Gerechtigkeit und Grundrechten, denn

wir leben doch noch in einer Demokratie (?)
(lt. Merkel der besten aller Zeiten)

Mir fällt dazu das Thema „Flashmob“ gepaart mit „Brent Spar“ ein.
Und wer im Bilde ist, der weiß, was ich hier meine
und wie wir diese Frage, diese Theamtik vom Tisch kriegen, oder?
Sonst bitte Echo, wie auch Vorschläge über die Kommentaf-Funktion
betreff der Sache mit dem Boykott – und bitte keine techn. Details etc.

Zum zweiten Schauplatz und eben zur Weiterführung,
was denn die „alte“ Definition von Faschismus beinhaltet, geht es jetzt

Richtung Glasgow

Im November findet hier wieder ein (politischer/staatlicher) „Gipfel“ statt,
wo es ähnlich wie in Paris, Rio etc. um das Thema Klima geht.
Das Ganze nennt sich diesesmal COP 26
und findet vom So., 31. Okt. 2021 bis zum Fr., 12. Nov. 2021 statt.
(was hier ebenfalls schon auf´s Tapez gebracht wurde – siehe Video-Time-Code 46:38)

Nun, was da an Beschlüssen gefaßt wird, mag jedem schon irgendwie „schwan.en“.
Doch wie kommen wir jetzt auf den < Drei-Klang des „alten Faschismus´s“>?
Wie schon zuvor hier behandelt gibt es folgerichtig ein weiteres Video mit „Resultaten“
und mit einem Beleg/Hinweis, wer denn da die dritte Komponente in diesem „Drei-Klang“ ist:

Du glaubst nicht, wie etliche andere, mit denen ich im Kontakt stehe,
daß die Religionen und gerade das Papstum so viel Macht haben, um …

Nun, was da im Vorfeld des COP26-Gipfel auf den Weg gebracht wurde,
hast du gerade sehen können, wie eben auch die Arbeits-Papiere und/oder -Anweisungen,
sprich Enzykliken „Laudato Si“ und „Fratelli Tutti“ des Papstes,
welche dir ganz offiziell und öffentlich zugänglich sind
und einen weiteren Einblick und eine „Fährte“ermöglichen,
wer denn hier die Fäden …

Doch zurück zu diesem „Drei-Klang“ des Faschismus und der jüngeren Vergangenheit.
Kannst du dich noch entsinnen,
wer so alles das Wort und die Agenda der „Eine-Welt-Regierung“ im Munde geführt hat?

So neben Bush (1&2), Clinton, Obama, Trump und Biden war es,
soweit meine Erinnerung zurückreicht,
Johannes Paul II., der das so öffentlich an die „große Glocke“ gehängt hat
und, um im Bilde zu bleiben, die Schnürsenkel in die ersten Ösen eingefädelt hat.

Weiter, und vielleicht sind es nicht nur die „Ökonomen und WiWi-Studis“,
die da in den letzten Jahren, Jahrzehnten (?) von der „einen-Weltwirtschaft“ sprechen.
Denken wir nur an Geld, Währungen, ganz gleich ob es der Euro als Vorstufe ist
oder gar die „frischen“ digitalen Währungen??

Hmm, und wie ist das jetzt mit den Religionen?
„Eine-Welt-Religion“???
Gibt es da nicht auch Bemühungen, alles unter einen Hut zu kriegen,
bei der UNO, der Ökomene, bei diversen anderen Treffen,
wo alle anderen Religionsführer … – seltsamerweise den Ring dieses einen aus Rom küssen?

Wer hat hier wirklich welche Macht?

… und wohin geht die Reise,
wenn diese drei Komponenten dann komplett unter einen Hut kommen?
Geht es dann zurück in eine Hirachie, wie wir sie vor 500 Jahren hatten?

Der Papst hat keine Macht, sagen eben noch viele!
Was ist mit: Der Papst/die röm.-kath. hat kein Geld oder Besitz?
(„Mainstream“-Film als Beleg)
Erfolgt ebenso ein Widerspruch unnd Zweifel?

Hmm, genau – und was wäre, wenn das Papstum, wie im Mittelalter,
auch noch Zugriff, wie Rechte hat am englischen Königreich?,
samt allen Besitzungen …, wie dem Common-Wealth incl. der Vereinigten Staaten von Amerika??

Unmöglich und total unglaubhaft!! – yepp, das sagen viele,
doch schau mal in die zwei Videos (so du sie noch nicht gesehen hast) in diesem Artikel.
Vielleicht und nach gründlicher Recherche wirst du feststellen, daß …

Der alte Faschismus is back

Und da wären wir dann wieder,
in dieser Endlos- und Wiederholungsschleife in der Geschichte der Menschheit.

Die Hierachie ist alt, ebenso die Symbolik und ja,
sie findet sich in alten König- und Weltreichen,
bei den alten Babyloniern, den Ägyptern, den Griechen und auch,
in „vermeintlich bester Ausführung“, im Rom der Caesaren.
Da war die Fascia als Symbol ja äußerst präsent, wie einige andere …
… die wir heute auch wieder finden können.

Und wie du dich entsinnen magst, aus deinen Studien
oder eben anhand deines Geschichtsunterichtes,
waren die „Regenten“ nicht auch noch gottgleich?,
wie in Personal-Union, oberste Priester der Staatsreligion
und waren nicht automatisch oder per Zwang,
die Untertanen automatisch in dieses religös-staatlich System eingebunden und „ange.hörig“,
eben bis hinunter zum „Kühlschrank“???

Ein Mechanismus, ein Prinzip der Machtausübung, welches uns wieder nach Hessen führt.
Und wie weit ist da der Sprung zu diesem Tabu-Bruch
oder eben doch zur Erfüllung von …

Ich höre und lese derzeit davon, und du vielleicht auch,
daß es biblisch wird und daß wir gar in biblischen Zeiten leben –
und diese Aussagen kommen aus einer Ecke,
wo ich mir oft genug die Augen reiben muß,
weil sie eben und offen gesprochen so überhaupt nicht christlich daher kommen …

Doch mag ich es schon öfter geschrieben haben, daß mich die aktuellen Geschehnisse
eben wirklich an die Bibel erinnern, an Passagen aus der „Offenbarung“.

Nehmen wir eben das frische Beispiel aus Hessen, landet man doch „zwangs“-läufig bei:

„Und es macht, dass sie allesamt,
die Kleinen und Großen,
die Reichen und Armen,
die Freien und Sklaven,
sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn
und dass niemand kaufen oder verkaufen kann,
wenn er nicht das Zeichen hat, …“

Über das (Mal-)Zeichen herscht noch vermeintlich Unklarheit,
doch eines ist klar, es ist weder die Spritze/Impfung.
Schaut man jedoch mal hinüber, was „da gerade noch im Angebot ist“,
dann kommt man der Sache schon näher,
selbst, wenn man nicht „Theologie studiert hat“.
Nun, da gibt es Infos aus erster Hand und wer 1&1 zusammen zählt …
(zum Beitrag)


Wenn du neben den hier verlinkten Infos noch mehr Hintergründe und Tiefen erfahren möchtest,
dann darf ich dich einladen, bei dieser „kleinen Frau“ und ihrem Buch,
welches jetzt locker 110 Jahre auf dem Buckel hat, mal reinzuschauen.
Du kannst gerne bei den „Bezugsquellen“ und den Medienformate hier auf der Seite nachhaken/bestellen
oder hier, bei dem „kleinen Quiz“ teilnehmen.
Gerne schicken wir euch das Buch „Vom Schatten zum Licht“ dann kostenfrei zu.

Das für den Moment, der Buchstaben heute auch reichlich.
Über euer Echo freue ich mich allemal,
drum laßt „mal von euch hören“,

Raphael.

8 Kommentare zu „Der Faschismus schnürt sich gerade die Stiefel

  1. Worauf bezieht sich denn das „schwan.en“ in deinem Text? (Ich bin einfach nur neugierig, weil ich gerade ein Buch über das Sternbild Schwan und den damit zusammenhängenden uralten Mythen lese und mich gerade fragte, ob du eventuell darauf Bezug nimmst … 🤔.)

    Gefällt 1 Person

    1. Guten Morgen Maren,

      vielen Dank für deine Frage
      und auch, daß dir,
      zwischen den vielen grammatikalischen, wie inhaltlichen Stockfehlern des in Zeitdruck entstandenen Beitrags,
      genau diese Stelle ins Auge gesprungen ist.
      Ja, das Schwanen steht da nicht ohne Grund und auch der Bezug paßt.
      Hochspannend auch, daß du diesbezüglich, also des Schwanens, wie der Schwäne, gerade in ein Buch vertieft bist.

      Ich hatte neben der umgangssprachlichen Bedeutung (Mir schwant da was) dann im Besonderen den „Schwarzen Schwan“ im Auge, der ja in diversen Branchen verwandt wird. Oft findet man den Ausdruck an der Börse und eben die Bedeutung, wie „Übersetzung“ die sich hier findet, ist oft deckungsgleich in anderen Themenbereichen.

      Hier mal zwei Auslegungen aus dem Bereich der Börse:
      a) „Auf die Börse bezogen bedeutet ein Schwarzer Schwan:
      Die große Masse der Anleger wird auf dem völlig falschen Fuß erwischt.
      Was selten gut ausgeht.“
      oder auch
      b) „Ein sogenannter Schwarzer Schwan ist ein extrem unwahrscheinliches Ereignis an der Börse.
      Dieses Ereignis war nicht vorhersehbar und ergibt oft erst in der Retrospektive einen Sinn.
      Oftmals denken Menschen dann, dass das Ereignis ja so kommen musste.
      Das ist dann der sogenannte Rückschaufehler (englisch: hindsight bias).“

      Was findet sich denn bei dir im Buch zu „schwanen“, Schwan oder Schwarzer Schwan?

      Danke für das aufmerksame Lesen
      an den Stockfehlern vorbei,
      Raphael.

      Gefällt 1 Person

      1. Danke dir für die ausführliche Erklärung! Dann hat das vermutlich nichts miteinander zu tun. Es ist eher das Gegenteil von dem, worauf ich mich bezog (als solches hat es dann vielleicht doch wieder etwas damit zu tun 🤔..). Ich schreibe gerade an einem Beitrag zu dem, was ich aus der Lektüre für mich mitgenommen habe. Wird aber wahrscheinlich noch etwas dauern. (Und ich bin mir – ehrlich gesagt – nicht so sicher, ob der Beitrag dir gefallen wird … 😎. Würde mich aber interessieren.)
        Herzliche Grüße
        Maren

        Gefällt 1 Person

        1. jeder Input ist hilfreich, liebe Maren,

          so wir es denn zu lassen.
          Und um „gefallen“ geht es, beim jeden Lern- und Entwicklungsprozeß, ja primär nun nicht wirklich.
          Wnn wir das so beherzigen, daß wir uns nur die Rosinen herauspicken, dann hinken wir faktisch und meist auf einem Bein, bewegen uns im Kreis und der Wachstumsprozeß ist dann mal geárnicht gegeben.

          Von daher bin ich gespannt und voller Vorfreude, was da aus deiner Feder kommen mag (;-)

          Liebe Grüße retour,
          Raphael.

          Gefällt mir

  2. ALLE haben die hosen voll und das füttert das BEWUSSTSEINs-feld der mönscha bis zum rand … geh in eine historische kirche und DU legst di nida, es heisst auch, dass in der krypta je ein schwarzer stein die christliche stimmung in den keller zieht.
    sie nennen sich CHRISTEN und hängen am rockzipfel von satan und seinem smartphon … reden, erklären, beschwören nützt nichts
    die gehirne sind butterweich hää?
    GUT-SEIN hää?? was ist das ?
    TUGEND ist was für BABIES … und, und, und … luise

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s