Architekten der aktuellen? Agenda

Verzeiht, wenn ich heute über einen Text aus dem eigenen Fundus gestolpert bin –
und ich nicht umher kam, ihn hier und heute einzustellen.
Vielleicht lag es auch daran, daß mir die „Stats“ verraten haben, daß gerade heute
nach Überschrift/Inhalt „gesucht“ wurde.

Es geht um diese Architekten, die Baumeister der Blaupause
und was sie eigentlich schon seit Jahrzehnten, seit Jahrhunderten planen
und … mit uns vorhaben:

„Ein seltenes Fundstück, schon vor einigen Jahren gesichtet,
ist mir neulich vor die Füße gefallen.
Wer weiß, ob man das noch recherchieren kann?
Drum gebe ich es hier nochmal zum Besten:

„Um eine Weltregierung* zu erreichen,
ist es notwendig aus jedermanns Kopf/Denken (engl.: Mind),
den Individualismus,
die Treue zur Familie und ihren Traditionen,
den nationalen Patriotismus und
die religiösen Lehren zu entfernen.“
(George Brock Chisholm, 1. Generalsekretär der WHO 1946, Psychater,
Humanist des Jahres 1959, Zitat 1991 aus „Going home to School“)

Vertragt ihr noch ein Zitat von dem Herrn?

Menschen haben sich dieser* unterzuordnen.
Diejenigen, die dazu keine Bereitschaft zeigen,
sind eine Aufgabe für die Sozialwissenschaftler,
Psychologen und Psychater; …
so lange, bis alle Menschen umerzogen sind,
um im Frieden miteinander zu leben.“

„Die Re-Interpretation und die letztendliche Auslöschung
des Konzepts von richtig und falsch,
was die Grundlage der Kindererziehung bildet, […]
sind die Ziele aller wirksamen Psychotherapie.
( The Psychiatry of enduring Peace and Social Progress, 1946)

Es gäbe noch das eine oder andere von meiner Seite zu schreiben und zu kommentieren,
doch eure Worte in den Kommentaren könnten einen fruchtbaren Dialog und Austausch anschieben…“

Eigentlich habe ich meinen Worten vom 12.6.2019 nichts hinzuzufügen,
doch gerne nehme ich Bezug auf die letzten Zeilen und freue mich über reichlich von euren Worten.

Raphael.

14 Kommentare zu „Architekten der aktuellen? Agenda

  1. Liebe Elli – du schreibst, dass du Gleichgesinnte suchst 🙂
    Nun – ich denke, dass du (ausser auf Raphaels Seite) auch hier fündig werden kannst >
    evtl. kann es dir ja dabei helfen >
    „…deine persönliche Vision zu entwickeln und zu leben“.

    https://www.stanmer.eu/
    stanmer und 8000lichter „arbeiten“ seit geraumer Zeit zusammen – was ICH(!) für sehr fruchtbar halte.

    Bei Interesse – gibt´s viel zum Stöbern.

    Herzliche Grüße an Euch
    Renate Schönig,
    die seit über 35 Jahren in der Nähe des Bodensees ihr Zuhause gefunden hat.
    (sprich: ca. 20 Fahrtminuten nach Überlingen)

    Gefällt mir

    1. Guten Tag liebe Renate,

      besten Dank für deinen Besuch, deine Antwort/Kommentar, wie auch für das Folgen des Blogs hier.
      Und Danke für die Links, in denen es ja auch darum geht,
      sich auf die Zeit vorzubereiten,
      wenn die dunklen Mächte „abdanken“ müssen.

      So ist es wahrlich hilfreich, gerade in der heutigen Zeit,

      – zum Einem auf die derzeit wirkenden Kräfte hinzuweisen und
      dort im Besonderen mit wachen Augen „hinter die Vorhänge zu schauen“,
      um zu erkennen, welche Spiele mit uns getrieben werden und
      wer und wie wir als Menschen verführt werden sollen.

      – zum Anderen, daß wir uns vorbereiten, gerade jetzt und hier,
      um für diese Erlösung bereit und soweit es geht „in den Startlöchern stehen“.

      Das Jesus Christus hier der Schlüssel ist,
      der Weg, die Wahrheit und das Leben,
      ist „glücklicherweise“ ebenfalls schon im Bewußtsein Vieler.
      Wie gut, daß er uns ein klares, verständliches Zeugnis gegeben hat,
      über seinen Heils-Plan und uns hier eben nicht im Dunklen beläßt.

      Mögen wir der Liebe, wie der Wahrheit immer näher kommen,
      Raphael.

      Gefällt mir

      1. Lieber Raphael,

        das LICHT h a t bereits den Sieg davongetragen 🙂
        Es sind nur noch „letzte -verzweifelte- Zuckungen“ der `Dunkelkräfte´, die glauben, das noch „verhindern“ zu können.
        Geht nicht mehr !
        Die WAHRHEIT „drängt“ förmlich ans LICHT.
        Und dazu tragen auch diese immensen ENERGIEN dazu bei:
        http://sosrff.tsu.ru/?page_id=7

        WELCHE Auswirkungen diese Schumann-Frequenzen auf den physischen und psychischen
        „Körper“ haben –
        (unsre „Hülle“ – ohne die unsre uns innewohnenden ENERGIEN ja nicht inkarnieren
        k ö n n t e n) –
        dazu findet man sehr gute Erklärungen/Erläuterungen im Netz.

        Das Christus-BewusstSein darf in jenen Menschen (weiter) erwachen, die es „erlauben“.,
        dass das LICHT die noch vorhandene Dunkelheit „vertreibt“ . 🙂
        Jedem geschieht nach seinem FREIEN Willen.
        Jeder hat die WAHL, sich
        f ü r oder g e g e n das Licht zu ent-scheiden. 🙂

        Gefällt 2 Personen

        1. Liebe Renate,

          wiederum Dank für deine Worte und auch den Link.
          Aus meiner Erkenntnis heraus werden die „dunklen Kräfte“ noch weiter voranschreiten, bis das Maß erreicht ist, wo Jesus Christus wiederkommen wird.
          Es werden/müssen sich noch die „Dinge“ erfüllen müssen, welche da in der Prophetie, ergo aktuell aus der „Offenbartung“ ersichtlich sind.
          … und ja, wir dürfen Jesus Christus immer ähnlicher werden, um mit ihm entrückt zu werden.
          Du hast absolut recht, es kommt auf unsere Entscheidung an, wie wir den freien Willen nutzen, den uns Jesus Christus in seiner Liebe geschenkt hat.

          Es kommen noch derbe Zeiten auf uns zu, seien wir ergo fest gegründet in unserem Herrn.

          Liebe Grüße,
          Raphael.

          Gefällt mir

          1. Guten Morgen lieber Raphael –

            hast Du ThomRams neuen Beitrag schon gelesen ?
            Du hattest bei bumi ja auch schon kommentiert.

            ICH finde diese „Einblicke“ (Aussagen) hoch interessant – und für MICH(!) ist das im Beitrag Beschriebene/Geschilderte die Wahrheit. 🙂

            ICH „überprüfe“ den Wahrheitsgehalt (von Videos/Beiträgen etc.) IMMER(!)
            n u r mit meinem HERZEN – der EGO-Verstand ist ein „oller Dazwischenquatscher“ 😉 ,
            und der kann „solch Geschriebenes“ ja nicht zulassen –
            nach dem Motto: „Es kann nicht sein – was nicht sein darf“ ….
            kennen wir ja zur Genüge aus „alten Erfahrungen/früherem Erleben heraus“ – oder ? 😉

            https://bumibahagia.com/2021/04/03/die-sicht-eines-lichtarbeiters/

            Gefällt 1 Person

            1. Guten Morgen Renate,

              natürlich sind die Beiträge interessant
              und sie führen auch in eine Richtung, die Hoffnung geben mag.
              Und natürlich soll und muß man nach dem Wahrheitsgehalt forschen, Inhalt, Intention, Quellen samt der Logistik dazu untersuchen – und sich dann doch fragen, wohin das führen mag?
              Gerade diesbezüglich ist es wichtig, beides zu nutzen – dieses „UND“ oder auch „Plus“ zum Einsatz zu bringen.
              So ist es richtig, „mit dem Herzen zu sehen“ und gleichwohl ist es genau so wichtig, den Verstand zu nutzen.
              Denn wenn man nur mit dem Verstand agiert, gerade einem der, wie du schreibst „egoitisch“ verformt wurde, dann kann das nicht gut gehen.
              Verlasse ich mich jedoch auch nur auf das Gefühl oder meiner Meinung nach noch viel verheerender auf die Emotion, dann werde ich ebenso Schiffbruch erleiden.
              Beides einzeln gebraucht und angewandt trägt uns nicht weiter.
              Wie genial und eigentlich Gott-gewünscht ist es, beides zu nutzen, im Sinne der Liebe und „pro Leben“ – wäre doch schön, wenn wir wachsen würden, mit dem ganzen Potenzial, welches uns geschenkt wurde.

              Mir sind sehr wohl beide „Denk-Schulen“ bekannt, welche mit Vehemenz auf diese „Ausschließlichkeit“ setzen —
              doch tun wir doch einfach mal etwas Verrücktes und wachsen mit Hirn und Herz in diese Dualität, welche, wie ich schon sagte, mehr Früchte bringt.

              Wäre doch doof, wie gefühlos, nur auf einem Bein zu hinken und andauernd im Kreis zu laufen, oder?

              Deine Links brauchst du meinetwegen nicht einzustellen (doch das bleibt dir belassen), war ich doch ein schon vor etlichen Jahren aktives Mitglied, u.a. in einem Autoren-Blog mit der Ausrichtung/Background „Esoterik/Spiritualität/New Age“.

              Doch laß uns beim Wachstum bleiben, die Ausrichtung verbindet uns und ist auch Gottes Wille – denn welcher Vater sieht es nicht gerne, wenn seine Kinder sich entwickeln, in Liebe und Erkenntnis … und eine Reife entwickeln, die zu mehr befähigt.

              Maranatha,
              Raphael.

              Gefällt mir

              1. Raphael – nur zur Klärung – damit das nicht falsch verstanden wird 🙂

                Ich schätze und ehre meinen „Verstand“ – jedoch ist er für mich
                j e t z t „hilfreicher Diener“ und nicht
                „Herrscher“ (so wie es „früher“ bei mir der Fall war) .

                Dein letzter Abschnitt findet meine volle Zustimmung 🙂

                „…laß uns bei Wachstum bleiben, die Ausrichtung verbindet uns und ist auch Gottes Wille – denn welcher Vater sieht es nicht gerne, wenn seine Kinder entwickeln, in Liebe und Erkenntnis … und eine Reife entwickeln, die zu mehr befähigt.“

                Gefällt 1 Person

                1. Yepp,
                  wir alle sind hilfreiche Diener (oder sollten es sein, wie von Gott gewünscht), mit all unseren Facetten, Talenten und Gaben, eben mit dem „ganzen Package“.
                  Stellt sich die frage, ob wir Gott ähnlicher werden wollen – … auch wenn die „Lernkurve“ manchmal ausbaufähig ist.

                  Gefällt mir

                  1. Meine(!) Sicht zu GOTT (-Vater/Mutter)

                    GOTT = Reines BewusstSein/Energie
                    Die Menschen wurden von Gott erschaffen, in dem „ER“ ihnen den Nährboden des SEINS zur Verfügung gestellt hat.

                    Menschen könnten ohne Gott  n i c h t  auf der Erde  s e i n , denn erst durch Gott ist Mensch in der Lage, sich SELBST zu „erfahren“ ….
                    indem er (inkarnierter Mensch in der phys.Hülle) in seinen diversen Inkarnationen `Erfahrungen´ sammeln/dazulernen und somit peu à peu auch bewusst(er) werden kann.

                    JEDER(!) Mensch trägt die Verantwortung für SEIN „Tun und Handeln“ s e l b s t.

                    Gott kann man k e i n e Schuld dafür in die Schuhe schieben – für d a s , was in eines Menschen Leben `schief´ läuft.

                    Wie also würde die Welt aussehen, wenn JEDER aus den eigenen Erfahrungen/aus seinem Erleben heraus endlich erkennen/sich dessen bewusst werden würde.

                    Gefällt 1 Person

                    1. Ja,
                      wie wäre es,
                      wenn jeder Mensch Gott er.kennen würde
                      … und auch erkennen würde, wer wir/ich selbst sind/bin.
                      So ganz ohne manipulative Kirchen (und ihren weltlichen, wie menschlichen „Ansprüchen“), Pharisäer, Schriftgelehrte oder andere Geistführer.
                      Auch das ist ein Lernprozeß, bedingungslos(;-) die Wahrheit erkennen zu wollen, das Ego komplett über Bord zu werfen, auch um nicht Trugbildern aus dem Verstand wie dem Gefühl auf dem Leim zu gehen.
                      Wie gut, daß wir sein Wort haben und auch seine Verheißungen.

                      Shabbat Shalom,
                      Raphael.

                      Gefällt mir

  2. Einen schönen guten Nachmittag Raphael, hier entdecke ich doch viele interessante Infos, die mir aber oder schon seit längerem bekannt sind (das ist keine Abwertung). Ich freue mich darüber, daß es einen weiteren Menschen gibt, der sich getraut hat dahinterzuschauen. Und vermutlich jenseits dieses Manipulationsnetzes lebt. Ich suche Gleichgesinnte, die, das wäre jetzt meine Vorstellung dazu, die Wichtigkeit erkannt haben, daß es nun gilt seine persönliche Vision zu entwickeln und zu leben. Einschließlich der Berufung, die man in sich trägt und die jetzt, bei mir, nach außen drängt. Viele Grüße aus Stuttgart, Elli

    Gefällt 1 Person

    1. Danke liebe Elli,

      für deine Worte und das Nutzen der Kommentar-Funktion, wie auch … das „Liken und Abonnieren“.
      Die Suche nach Gleichgesinnten und Gemeinschaft ist gerade in der jetzigen Zeit ein natürlicher Antrieb und gleich wohl not-wendig.
      Deine Aussage zu einer persönlichen Vision hat mich erfreut und auch neugierig gemacht. Hast du da schon Gedanken, Vorstellungen, Pläne etc.?
      Und ist es zu frech, zu fragen, welches die Berufung ist, welche da nach außen drängen will??
      Gruß gen Süden,
      Raphael.

      Gefällt 1 Person

      1. Lieber Raphael, da ich schon tiefere Einblicke, über meine Seiten und Blog über mich gegeben habe, wüßte ich nicht warum ich dir nicht auf deine Frage antworten sollte. Es sind eher die Punkte „Was ich dahinter sehe“ wo ich mir denke, daß es, wenn es detaillierter wird, dies besser über e-Mail zu tun.
        Es ist ein interessanter Weg hin zur Berufung und Visionssuche. Ausgehend von Klärung der hauseigenen Themen und Auflösung was einem an „Altem“ dabei hinderlich im Weg stehen kann. Konkret bedeutete dies für mich meine Verbindung, meine Kindheit hinsichtlich Eltern genau anschauen. Aus meinen Träumen erkennen, was noch nicht „gelöst“ ist und praktisch damit zu arbeiten. Bewußter mit meinen Eltern sprechen, was möchte ich anders machen im Umgang mit ihnen. Was sind Reizthemen. Was ist mein Teil.

        Für mich ist es wichtig, seine Ahnen zu ehren. Auch um in die Kraft der Ahnen zu kommen … in vielen Kulturen ist dies ein wichtiger Bestandteil. so habe ich einen Ahnen“altar“ aufgebaut mit den vorhandenen Bildern teils bis zur Uroma. Mit Großtanten über früher gesprochen. Ihre Erinnerungen teils notiert. Nun weiß ich um viele kleine Episoden: Vorfällen, wie war ihre Persönlichkeit, was haben sie erlebt, was hat sie geprägt.

        Und als ich immer mehr in meine persönliche Kraft gekommen bin, kamen auch meine Neigungen und Talente klarer zum Vorschein. Das Schreiben, das ich schon als 9-jährige, in Form eines Tagebuches, gepflegt habe, hat sich auf meine Website enorm intensiviert und neue Züge gezeigt. Über Geschichten zu schreiben (die aber eine Welt zeigen, wie ich sie mir vorstelle, an was ich glaube), als Anregung über wie ich die Welt wahrnehme, was ich fühle (energetisch), und auch Wissensthemen, die ich für bedeutsam halte. Siehe Blog, wenn es dich interessiert.

        Ich gehe nicht davon aus, daß alles was ich mir zukünftig vorstelle, was nun passieren kann, auch dein Wissen oder Vorstellung entspricht. Deshalb schreibe es mir einfach, wenn ich bei einem Inhalt deutlich über deine Grenze gehe.

        Welche von meinen Visionen, auch hinsichtlich Tätigkeit, gelebt werden kann, was noch dazu kommt, hängt davon, wann das alte System zusammenbricht. Mein Wissenstand ist, daß viele Länder eine Übergangs-Militärregierung, wie auch die Firma Deutschland, haben wird. Und genau da, kann ein weiterer Tätigkeits-schwerpunkt entstehen. Für die Menschen da sein, die erwachen und die Unterstützung brauchen … die man noch erreichen kann. Momentan gehe ich von Mai bis Juni aus. Eventuell passieren im April noch bedeutsame, aber wohl schmerzhafte oder aufdeckende Sachen. Ich weiß nicht, ob dir Peter Denk was sagt ? Auch in den alternativen Medien gibt es viele Quellen und Verkünder, die Angst erzeugen. Von denen ich mich distanziere. Mein Leitsatz ist „Die Energie folgt der Aufmerksamkeit“. Klar schaue ich immer wieder wo bewegt sich was ins Hinterfragende oder in eine positive Richtung. Und das kann auch sein, daß die Menschen immer mehr unter Druck gesetzt werden, ihre Schmerzgrenze langsam erreicht wird.

        Über Bilderberger habe ich erste Einblicke in dieses System … Matrix erhalten.

        Und wie schaut es bei dir aus hinsichtlich Berufung … Visionen ? Was bewegt dich gerade ?

        lunastgt@gmail.com

        Herzlicher Gruß,
        Elli

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s